Kleinkindkriseneinrichtung Stahnsdorf

15.09.2020 Uwe Lindemann


Pädagogisches Konzept

In der Krise Stahnsdorf werden Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren versorgt, gepflegt, betreut und altersentsprechen im Gruppenalltag gefördert. Ein interdisziplinäres Team aus sechs Pädagog*innen sorgt für den Schutz der Kinder, denen es zur Zeit nicht möglich ist im elterlichen Haushalt zu leben. Die Hilfe ist grundsätzlich für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten ausgelegt, innerhalb dessen bei Bedarf weiterführende Hilfen durch das Jugendamt eingeleitet werden können. Ein Schwerpunkt bildet die Elternarbeit. Kontakte zu den Kindern können begleitet werden. Dabei erfahren die Eltern eine konkrete Unterstützung im Umgang mit ihren Kindern. In Gesprächen mit der Erziehungsleitung können Perspektiven für die Eltern und bei Bedarf die Möglichkeiten weiterführender Hilfsangebote durch andere Institutionen erarbeitet werden.

Rechtsgrundlage der Unterbringung ist der §27 SGB VIII in Verbindung mit §§ 34, 35a. Wir sind keine Inobhutnahmestelle.

Ansprechpartnerin

Frau Juliane Thäter

Erziehungsleitung

0176 152 68 407

j.thaeter@lebenszeitggmbh.de

Mitarbeiter*innen

Das Team der Krise setzt sich aus sechs pädagogischen Fachkräften zusammen, die von Auszubildenden und Praktikant*innen unterstützt werden. Die Fachkräfte bringen vielfältige Erfahrungen, besonders im stationären Kontext der Hilfen zur Erziehung in die Arbeit ein. Durch regelmäßige Teamsitzungen, Anleitungsgespräche, interne und externe Fortbildungen und Supervision wird die Arbeit und das Fachwissen der Fachkräfte stetig reflektiert und weiterentwickelt. Die Arbeit wird durch eine Erziehungsleiterin angeleitet und koordiniert.

Die Mitarbeitenden werden zusätzlich durch eine Hauswirtschaftskraft unterstützt. Für anfallende Reparatur- und Renovierungsarbeiten steht der Technische Dienst des Trägers Leben(s)zeit gGmbH zur Verfügung.

Bewohner*innen

Zur Zeit leben Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren in der Krise Stahnsdorf. Sofern die Kindertagesstätte oder Schule im näheren Umfeld liegt, können die Kinder dort begleitet werden, damit ihnen bekannte Strukturen erhalten bleiben.

Das Objekt und das Umfeld

Die Krise Stahnsdorf befindet sich in einem Wohngebiet mit Einfamilienhäusern. Fußläufig sind Spielplätze für die unterschiedlichen Altersgruppen zu erreichen. Ein kleines Waldstück, sowie ein großes Feld mit angrenzender Koppel laden zum Spazierengehen ein. Die Krise befindet sich in einem Einfamilienhaus mit zwei Etagen und einem Keller. Der Hauptaufenthaltsraum für Gruppenaktivitäten ist im Erdgeschoss. Hier befinden sich eine Essecke, eine Spielecke sowie ein Sofa zum Entspannen. In der geräumigen Küche können die Kinder beim Kochen helfen. Die Kinder haben im oberen Stockwerk drei Zimmer zum Rückzug und zum Schlafen zur Verfügung sowie ein großes Bad mit Dusche und Badewanne. Im Keller befinden sich die Räume für die Pädagog*innen. Die Krise Stahnsdorf ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) zu erreichen. In der Nähe befinden sich Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten und das große Angebot der Stadt Berlin und der Landeshauptstadt Potsdam ist gut erreichbar. Dies kann auch von den Eltern während der Kontakte häufig genutzt werden.