EWG Berlin-Konradshöhe

15.09.2020 Uwe Lindemann


Pädagogisches Konzept

In der familienanalogen Erziehungswohngruppe Berlin-Konradshöhe können vier Kinder im Alter von 0 bis 18 achtzehn Jahren ihren Lebensmittelpunkt finden. Hier werden die Kinder in ihrer Einzigartigkeit akzeptiert und es wird ihnen der Raum und die Zeit gegeben, sich in ihrem Tempo zu entwickeln.

Die Elternarbeit nimmt einen großen Stellenwert ein, so dass sie über die Entwicklung ihrer Kinder stets informiert sind. Die Zufriedenheit der Eltern ist wichtig, dass sich die Kinder auf die Hilfe einlassen können.

Der innewohnende Pädagoge arbeitet gemeinsam mit einer von außen dazukommenden Pädagogin nach dem systemischen Ansatz, legt Wert auf die Vernetzung im Sozialraum und eine professionelle Arbeit mit sämtlichen an der Hilfe beteiligten Institutionen im Umfeld. Transparenz ist die Basis der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten.

Entsprechend dem Alter und Entwicklungsstand der Kinder werden diese partizipativ in den Alltag und Entscheidungen innerhalb der Gruppe einbezogen. So können sie in dem kleinen familienanalogen Rahmen mit individuellen pädagogischen Angeboten gut groß werden. Abgerundet wird das Angebot durch gemeinsame Ausflüge, Aktivitäten und Ferienfahrten.
Rechtsgrundlage der Unterbringung ist der §27 SGB VIII in Verb. mit §§ 34, 41.

Ansprechpartner

Herr Uwe Lindemann

Regionalleitung

0176 152 68 402

u.lindemann@lebenszeitggmbh.de

Mitarbeiter*innen

Die familienanalogen Wohngruppe Berlin-Konradshöhe wird seit ca. sieben Jahren von einem innewohnenden Pädagogen geführt. Der Innewohnende wird in seiner täglichen Arbeit von einer von außen dazukommenden Pöadogogin unterstützt. Die Zusammensetzung des Erzieher*innenteams ist seit Anbeginn der Wohngruppe unverändert geblieben. Beide Pädagog*innen verfügen über langjährige pädagogische Erfahrungen und verschiedene Qualifikationen. Die Arbeit der beiden Erzieher*innen wird durch regelmäßige Anleitungsgespräche mit dem Erziehungsleiter, interne und externe Fortbildungen, Supervision stetig reflektiert und weiter entwickelt.
Für anfallende Reparatur- und Renovierungsarbeiten steht der Technische Dienst des Trägers Leben(s)zeit gGmbH zur Verfügung.

Bewohner*innen

Zurzeit leben in der Erziehungswohngruppe Konradshöhe drei Kinder im Alter von neun bis sechszehn Jahren. Sie besuchen die in der Nähe gelegenen Schulen.

Das Objekt und das Umfeld

Das Einfamilienhaus der Erziehungswohngruppe liegt am Rande des Ortsteils Konradshöhe, direkt am Tegeler Forst. Es bestehen vielfältige Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen und die Ruhe der Gegend zu genießen. Am Haus befindet sich ein Garten, der kindgerecht ausgestattet ist und oft von den Kindern zum Spielen im Freien genutzt wird. Fußläufig sind öffentliche Verkehrsmittel zu erreichen. Spielplätze, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe.